Campinglatz Hopfensee – das Allgäu von seiner schönen Seite

1
358

Die Schönheit im Allgäu – Campingplatz Hopfensee

Liebe Happys, wir – Familie Rasthofer-Fischer – haben über´s Wochenende einen tollen Platz besucht und möchten Euch gerne daran teilhaben lassen. Besucht haben wir den Campingplatz Hopfensee in Hopfen, nahe bei Füssen im wunderschönen Allgäu.
Da wir kein Wintercamping betreiben und uns völlig untercampt fühlten, mussten wir ganz einfach dieses Wochenende raus. Die Temperaturen sind im Plus-Bereich und die Sonne soll scheinen, also haben wir uns einen Campingplatz in der näheren Umgebung gesucht, die Wahl fiel auf den Campingplatz Hopfensee.

Lage und Anfahrt des Campingplatz Hopfensee

Die Anreise über die Autobahn bis zum Campingplatz Hopfensee ist recht entspannt, es geht nach der BAB über ein paar Dörfer, aber alles entspannt zu fahren. In Hopfen angekommen, haben wir tatsächlich aber die Einfahrt zum Campingplatz verpasst, „gut ausgeschildert“ ist anders. Es ist von Füssen kommend nur ein kleines Schild mit „Campingplatz Hopfensee“ zu finden, von Hopfen her haben wir keins gesehen oder es war so klein, dass wir es übersehen haben. Man muss tatäschlich durch den öffentlichen Dorfparkplatz fahren, um zum Campingplatz zu gelangen. Wohl weil viele Navis die Einfahrt falsch navigieren, steht bei der Zufahrt zum nächsten Wohngebiet ein deutliches Schild: „keine Zufahrt zum Camping Hopfensee“, man kann dort aber gut umdrehen.

Nun denn, ab durch den Parkplatz und schon ist der Campingplatz endlich da. Nach der Einfahrt ist eine Haltebucht für 2 Gespanne, dort kann man stehen bleiben, während man sich an der Rezeption anmeldet. Es ist schon jetzt ein sehr heimeliges Gefühl, alles im Allgäuer Stil gehalten mit viel Liebe zum Detail.

Ausstattung und Komfort

Der Check-in verlief zügig und sehr freundlich. Man wird über die wichtigsten Dinge des Platzes informiert und erhält ein kleines Tütchen mit Infomaterial, dem Zugang für das kostenfreie WLAN und freundlicherweise schon 2 Mülltüten, für Bio- und Restmüll. Ja, wir Bayern trennen schon ganz ordentlich. Die Rezeption ist übrigens von 8-20 Uhr geöffnet, ebenso die Wertstoffhalle.
Wir haben auf die Kurkarte verzichtet, wer länger bleibt, sollte sie durchaus für die Vergünstigungen in der Gegend in Anspruch nehmen.
Am Platz angekommen – wow – festgestellt, dass wir einen Platz in der ersten Reihe zum See erhalten haben, das ist toll. Im übrigen soll erwähnt sein, dass der Platz bestimmt zu 2/3 ausgebucht war, es waren sehr wenige freie Stellplätze zu sehen. Und dazu komme ich gleich. Die Plätze sind mit Hecken verschiedener Höhen etwas eingefriedet und bestehen aus Kiesplätzen, der Vorplatz ist geteert oder bepflastert, somit ist schon vorgegeben, wie man sich auf seinem Platz hinzuzstellen hat. Freudigerweise konnten wir somit den Vorzeltteppich getrost im WoWa lassen, kurz die Kiesel weggekehrt und das Vorzelt aufgestellt. Hierzu kann man die Peggys nicht nutzen, es sollten für Kies geeignete Heringe sein.
Zu der Ausstattung: Stellplatz mit Wasser, Abwasser, Kabel-TV, Stromanschluß, auch der Citywasseranschluß ist überall möglich. Das Wlan ist gut um mal die Mails zu checken oder Bilder bei Facebook hochzuladen :), für mehr muss es dann doch das eigene Datenvolumen sein.
Ansich finde ich die Homepage des Campingplatzes sehr übersichtlich, ihr könnt Euch selbst euer Bild machen, wir haben in der Vorsaison inkl Gebühren und Strom zu dritt 51,00 € bezahlt, das ist es wirklich wert.
Das Schwimmbad ist wirklich toll, wenn es auch unterschiedliche Nutzungszeiten für Erw. und Kinder gibt. Das Schwimmbad ist zB von 9:30-14 Uhr geschlossen, grade in der kälteren Jahreszeit wäre es toll gewesen, wenn man auch am Vormittag das Bad hätte Nutzen können. Ein kleiner Minuspunkt für uns. Ein Bademeister ist nicht vorhanden. Genutzt haben wir auch die Infrarotkabine für 2€ (30min), das hat uns gut gefallen.
Viele Angebote, krativer und sportlicher Art gibt es, „leider“ nur von MO-FR.  Erwähnt werden muss unbedingt der Kinderbereich, vom Kleinkind bis zum Teenie wird alles bedient. Eine ganz Halle steht auf 2 Etagen mit dieversen Spielgeräten zur Verfügung, Trampolin, Rutschen, Tischtennis, Billard, also ist auch bei nicht zu gutem Wetter die Laune der Kids nicht im Keller. Draussen gibt es auch einen Bolzplatz und ca 10 min zu Fuß eine Minigolf-Anlage.
Erwähnt werden muss unbedingt die Liebe zum Detail in allen Bereichen, sei es im Schwimmbad, in den Toiletten und Duschen, die immer sauber waren, und in der Außengestaltung. Ich konnte die süßen Vogelhäuschen garnicht zählen! Bei den Duschen gibt es ganz normale Mischbatterien, keine Zeitbegrenzung, und ich habe mir eingebildet, dass die Fliesen im Duschbereich Fußbodenheizung haben.
Auf dem Gelände gibt es ein Restaurant/Café, welches wir aber in den 2 Tagen nicht genutzt hatten. Preise lt Karte der Gegend entsprechend, und lt den Nachbarn schmecke es „ganz lecker“. Brötchen und die Dinge für den tgl Bedarf gibts in einem kleinen Kiosk, der durchaus höhere Preise hat. 2 Paar Landjäger, eine Vanillemilch und 12 Semmel für fast 17 €. Gas kann am Platz auch gekauft werden, nein, uns ging es nicht nachts aus ;), aber wer mit dem Auto nach Füssen fährt, ca 5 Min, der kann auch dort im Baumarkt das Gas günstiger tauschen und noch Lebensmittel einkaufen.
Hunde sind übrigens gerne gesehen, sollen nur „keine Kläffer sein“, so stand es auf einem Schild…
Zu Ausflugtipps hat Stefan schon einiges geschrieben und ich denke, jeder, der neu in einem Gebiet ist, erkundet dies vorab selber im Internet und liest sich durch, was er gerne machen möchte.
Flyer und Hinweise bekommt man natürlich auch vor Ort an der Rezeption. Wir wohnen im Allgäu und kennen dort schon alles, unsere Motivation war einfach nur ein paar ruhige Tage. Dafür ist der Campingplatz perfekt. Genausogut kann ich ihn mir aber auch für einen Jahresurlaub vorstellen, wenn man viel in der Gegend anschauen möchte, die Berge, der Bodensee ist auch nicht weit, es gibt immer was zu tun und zu sehen. Die Lage, direkt am See, ist unschlagbar!

Unsere Vergabe der Sterne

  • Lage des Platzes: 5 Sterne, Anfahrt 3 Sterne, also 4 Sterne gesamt
  • Ausstattung: 5 Sterne, Komfort: 4 Sterne (5 hätte es gegeben, hätte das Schwimmbad längere Öffnungszeiten oder auch Wassergym für Jugendliche)
  • Sauberkeit: 5 Sterne (gut, wir kennen nicht die Hauptsaison, aber Stand jetzt: Top)
  • Freizeitaktivitäten: 4 Sterne (5 hätte es gegeben, wenn am Wochenende auch Programm gewesen wäre)
  • Preis-Leistung: 4 Sterne
Zusammenfassung: Wir haben uns sehr wohl gefühlt und kommen wieder!
ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Lage / Anfahrt
Ausstattung / Komfort
Sauberkeit
Freizeitaktivitäten
Preis / Leistung
Vorheriger ArtikelHappy Camping Westtreffen 2019
Nächster ArtikelCampingplatz Wallberg – zwischen Tegernsee und Wallberg
Stefan packte quasi über Nacht der Campingvirus, dem er seit fast 15 Jahren verfallen ist. Heute liebt er die Nächte in seinem Knausi, die entschleunigten Fahrten über die Strassen und das Erkunden der großen und kleinen Plätze in der Nähe und der Ferne. Und er liebt es, davon in seinen Videos und Artikeln zu erzählen...

1 KOMMENTAR

  1. Sehr treffend beschrieben. Top! Deckt sich auch ziemlich mit meiner Erfahrung. Noch ein paar Annerkungen:
    1. mit der Kurkarte kommt man kostenlos mit dem Bus nach Füssen. Sehr praktisch.
    2. auf dem Platz gibt es auch ein kostenloses Kino. Nachmittags für Kinder, abends für Erwachsene.
    3. das Essen in Restaurant ist wirklich gut.
    4. Im Winter steht für Kinder am Platz eine große Eisfläche zur Verfügung. Die lfuten dann den Fußballplatz …
    5. eine kleine Einschränkung, die erwähnt werden sollte: Zelte sind dort nicht erlaubt – zumindest in den vergangenen Jahren.

HINTERLASSE EINE ANTWORT ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here