Hello Happys,

es ist soweit. Unser Malin geht endlich mit unserer Community auf Reisen.
Aber fangen wir von vorne an. Wie kam die Idee für ein Maskottchen? Wer hat Malin entworfen? Wie ging es weiter?

Angefangen hat das Ganze bei uns in der FacebookGruppe. Dort kam die Idee auf, dass es ein Maskottchen geben müsste, welches mit den Happys auf Reisen geht. Quasi wie eine Art Wanderpokal. Und so entwickelte sich die Idee. Nur wie sollte das Maskottchen aussehen? Wer sollt es entwerfen? Soll es ein Tier sein? Wie soll es heißen? Fragen über Fragen über Fragen…

Das Gewinnerbild

Und plötzlich hatte ich die Idee: Warum legen wir das Schicksal unseres Maskottchens nicht einfach in die Hände der Kinder. Zack, war die Idee geboren. Jedes Kind unter 18 Jahren konnte an der Auslosung teilnehmen. Gewünscht war ein Phantasietier. Und letztendlich wurde unser Malin bei der Auslosung gezogen.

Wie kommen wir nun auf den Namen Malin?

Ganz einfach: die kleine Schöpferin unseres Maskottchens heißt Malin. Und da ich den Namen so schön fand, beschlossen wir, dass unser Maskottchen zu Ehren der kleinen Malin auch Malin heißen soll.

Der nächste Schritt war dann schon etwas anspruchsvoller. Stefans bezaubernde Schwester Sandra stand nun vor der Aufgabe, eine Kinderzeichnung in ein Kuscheltier umzuwandeln. Da Sandra aber eine begabte Näherin ist, gelang ihr dies ganz wunderbar. Der erste Prototyp für Malin war geschaffen. Nun galt es den richtigen Stoff zu kaufen und Schritt für Schritt entstand unser kleiner Malin.

Per Post ging es nun hoch zu Melli nach Hamburg. Doch bevor wir uns versehen konnte, gab es die Reisebeschränkungen aufgrund der Covid-19-Pandemie. Diese galt natürlich auch für klein Malin.

Aber das Warten und die Geduld hat sich gelohnt und nun, da wir alle wieder reisen dürfen, hat auch klein Malin sich auf den Weg gemacht. Am Sonntag, den 14.Juni 2020 wurde er an die ersten Happys persönlich übergeben. Ihr könnt Euch vorstellen, wie aufgeregt er war!

Jetzt stellt Ihr Euch sicherlich die Frage: Wie wird Malins Reiseroute geplant? Wer bekommt ihn als nächstes?

Und hier wird es ein bisschen tricky. Es gibt keine feste Route für Malin. Malin reist dahin, wo es ihn hin treibt. Vielleicht treffen die Happys, die gerade Malin bei sich haben, in ihrem Urlaub andere Happys auf dem Campingplatz. In dem Fall kann die Übergabe persönlich stattfinden. Oder man weiß von Happys, die im Nachbarort wohnen und man trifft sich auf ein Getränk und übergibt Malin dort. Alternativ reist Malin auch gerne per Post. Er hat einen Karton, in dem er und sein Logbuch es gemütlich haben.

Ein Logbuch?

Ja klar. Malin hat ein kleines Logbuch dabei, in das Ihr euch eintragen könnt. Oder Ihr klebt einen Sticker von dem Campingplatz auf dem ihr ward rein. Ihr könnt auch ein Bild malen. Lasst der Phantasie freien Lauf.

Aber nicht nur Malin hat sein Logbuch bei sich. Auch wir haben hier eins auf unserer Homepage, damit wir alle Freude an Malins Reise haben. Immerhin wissen wir ja, dass wir Happys neugierige Menschen sind und gerne an den Freuden der anderen teilhaben wollen…

In dem Formular am Ende diese Artikels, könnt Ihr ein Foto von Malin auf seinem Trip hochladen, mit Angabe Eures Namens und des Orts, wo Malin war. Diese Bilder laden wir dann in ein virtuelles Logbuch hier auf unsere Homepage. Bei dem Bild, welches Ihr hochladet, bitte ich folgendes zu beachten: Es soll nur Malin auf dem Bild zu sehen sein. Keine Menschen. Darum hat Malin uns ausdrücklich gebeten.

Übrigens: Die Bilder findet Ihr dann natürlich auch auf unserer Instagramseite unter den Highlights wieder.

Hier in dieser Karte kannst Du übrigens Malins Urlaube und die getätigte Route überblicken und nachverfolgen…

Nun sind wir super gespannt, wohin es unseren kleinen Schatz mit Euch und Eurer Unterstützung führen wird. Auf jeden Fall sei Euch versichert – er freut sich über jeden Abenteuer!


  • Sende uns hier Dein Foto ein

  • Akzeptierte Datentypen: jpg, gif, png, jpeg.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Malins Reiseberichte

Unterwegs mit Sarah und Diana

+++15.06.2020+++

Hallo Happys,
Tag 1 meiner Reiseroute führte mich von Hamburg an die Ostsee. Meine Reisegesellschaft und machten halt auf dem Campingplatz Camaro in Grömitz.Aber da es hier nicht ganz so schön ist, geht die Reise direkt weiter. Und ich gehe ganz stark davon aus, dass ich in den nächsten Tagen so einiges sehen werde. Und davon wird es sicherlich noch ganz viele Bilder geben. Also Freunde…. bis morgen
Und immer schön Happy bleiben

Euer Malin
PS: Der Hund und ich sind auch schon beste Freunde. Sie ist ein ganz schönes Kuschel-Monster. Ich glaube, sie hat sich ein bisschen in mich verliebt.

+++16.06.2020+++

Liebe Happys,
heute war ich als Rucksack-Tourist (wortwörtlich) unterwegs.
Meine Reisegesellschaft hat Ihren mobilen Wohnsitz weiterhin an der Ostsee. Genauer gesagt in Grömitz.
Nachdem wir alle von der Sonne geweckt wurden, haben wir gefrühstückt und uns bei herrlichen 23 Grad auf die 8 Socken gemacht. Ja richtig, 8 Socken. Wobei mir gerade auffällt, dass ich gar keine trage …

Nach ca. 45 Minuten haben wir das erste Ziel des Tages erreicht. Lübeck
Raus aus dem Auto und hinein in den Rucksack (Siehe Bild). Beste Sicht auf die Bauten im Stil der Backsteingotik.
Es gab leckeres Marzipan-Eis und cremigen Marzipan-Cappuccino (was auch sonst in der Stadt der leckeren Süßigkeit aus Mandeln und Zucker )

Natürlich waren wir auch am Holstentor, dem Wahrzeichen der Stadt (auch hier wurde ein Foto zur Erinnerung gemacht). Von dort schlenderten wir an der Trave entlang zum Parkplatz und überlegten, wo wir als nächstes Halt machen.
Da mein Magen so laut knurrte, dass der Hund vor lauter Angst ihrem Frauchen auf den Arm gesprungen ist, beschlossen wir zum Timmendorfer Strand zu fahren und dort bei Gosch zu speisen.
Gesagt getan.

Auf der A1 ist einer Zweibeinerin (ich glaube, sie heißt Diana) das Werbeschild von Karls-Erlebnisdorf in Warnsdorf aufgefallen. Irgendwas mit Erdbeeren stand auf dem Schild. Nomnom lecker Erdbeeren

Also kurzerhand von der Autobahn abgefahren und das Navi neu programmiert. 15 Minuten später waren wir schon dort. Ja was soll ich sagen… toll!
Hier kann man diese leckeren Sammelnussfrüchte nicht nur selbst pflücken, es gibt auch noch einen Shop mit allem was man sich vorstellen kann… und das mit Erdbeeren Schokoladen-Erdbeer-Brotaufstrich, Erdbeer-Nudeln, Erdbeer-Essig, Erdbeer-Öl, Erdbeer-Brötchen… Erdbeer-Freunde. Ich habe so viele neue Freunde gefunden! Yippee die haben gar nicht alle aufs Bild gepasst.

Nachdem wir uns verabschiedet und Telefonnummer ausgetauscht haben, sind wir endlich zum Timmendorfer Strand gefahren. Hier gab es hervorragenden Fisch und wir haben gemütlich im Strandkorb auf der Promenade gesessen und uns die Leute „beglotzt“
Danach ging es noch zum Hundestrand. Hier habe ich mich aber im Rucksack versteckt. Ich glaube, die ganzen Hunde hätten viel Spaß mit meinen 8 Beinen gehabt.

Völlig entkräftet sind wir dann um 20 Uhr wieder zurück in Grömitz gewesen. Jetzt gehts ab ins Bett! Ich bin total kaputt

Gute Nacht Happys und bis morgen.
Euer Malin

+++17.06.2020+++
Hohwacht

Hallo Happys,

heute gibt es nur einen kurzen Reisebericht. Ich war nämlich den ganzen Tag in Hohwacht. Ein weiterer Ort an der Ostseeküste den ich „als gesehen“ markieren kann. Bei herrlichen 26 Grad Lufttemperatur flanierten wir von Strandbude zu Strandbude und haben uns die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Herrlich. Hohwacht ist ein wirklich gemütlicher Ort.

Zur Erinnerung gab es noch ein Foto von der Flunder vor der „Flunder“
Die „Flunder“ ist die Aussichtsplattform in Hohwacht, welche 3 Meter über der Ostsee „schwebt“ und (wer hätte es gedacht) die Form ein Flunder hat.

Happy Grüße!
Euer Malin

+++18.06.2020+++


Oh mein Gott, die sind bekloppt!

Liebe Happys,
ich sag euch was….
Diese Reisegruppe ist verrückt
Nachdem ich ja nun von Hamburg nach Grömitz gefahren bin, diverse Tagesausflüge hinter mich gebracht habe, hat die Reisegruppe heute entschieden „wieso nur Ostsee? Wir wollen auch nochmal an die Nordsee“

Also wurde heute morgen nach dem Frühstück alles abgebaut und eingepackt und wir machten uns gemeinsam auf den Weg Richtung Nordsee. Explizit nach Texel sollte es gehen.
Die Betonung liegt auf dem Wort „sollte“.
Nachdem wir rund um Hamburg dann 2 1/2 Stunden im Stau standen, beschlossen wir eine Nacht in Apen zu verbringen. Hier stehen wir nun auf dem Hof „Kräuterkörbchen“ und tanken Energie für die restlichen 270km nach Texel.
Es bleibt also weiter spannend.

Schön happy bleiben!
Euer Malin

+++22.06.2020+++

Hallo Happys,

ein aufregender Tag liegt hinter mir.
Ich bin heute das 1. mal mit dem Fahrrad gefahren. Uh war das toll.
Na gut, ich bin nicht selbst gefahren, ich durfte mitfahren.
Erst hatte ich etwas Angst hinzufallen, aber ich wurde gut gesichert.
Bei wolkenlosem Himmel und -wirklich schweißtreibenden- 26 Grad starteten wir in Richtung Leuchtturm. Dieser liegt am nördlichsten Punkt der Insel.
Zu erst fuhren wir durch das Naturschutzgebiet. Direkt durch die Dünen. Und plötzlich stand eine Herde Galloway Rinder vor uns. Da ging mir aber ganz schön der Stift. Ganz schön beeindruckende Tiere. Nachwuchs hatten sie auch, daher haben wir nur von weitem ein Foto gemacht und sind schnell weitergefahren.
Kurz darauf haben wir dann Schafe streicheln können. Vor denen hatten wir dann keine Angst.
Weiter ging es… das Naturschutzgebiet auf Texel ist wirklich toll.
Happys, wir sollten uns alle viel öfter die Zeit nehmen und uns in Ruhe in die Natur setzen.

Weiter ging es über unzählige Hügel, bis sich der dicke Leuchtturm endlich zeigte.
Dort angekommen haben wir dann eine ausgiebige Trink-Pause eingelegt und zur Erinnerung noch ein Foto gemacht.
Auf dem Rückweg haben wir dann noch ein paar Mohnblumen gefunden. Hier haben wir dann noch schnell ein Bild für die Liebe Melli gemacht.

Das war’s für heute!
Be happy

Euer Malin

+++26.06.2020+++

Liebe Happys,

mein erster Trip neigt sich dem Ende zu.
Ich habe in den letzten Tagen schon soviel von gesehen und erlebt, da ist es gut, dass ich so ein kleines Tagebuch führe. So viele Eindrücke muss ich in meinem kleinen Herzen erstmal verarbeiten.

Von Hamburg hoch zur Ostsee, von dort rüber zu den niederländischen Freunden nach Texel. Dort haben wir weitere Happys getroffen und ich habe meine erste Fahrradtour gemacht. Wow war das ein Trip. Jetzt geht es erstmal mit der Reisegesellschaft zurück nach Deutschland. Genauer in den Pott. Dort werde ich noch ein paar Tage verbringen und dann mache ich mich auf den Weg zu den nächsten Happys. Ich bin so gespannt, wie meine Reise weitergeht.

Be Happy!
Euer Malin

 

Und es geht immer weiter…

HINTERLASSE EINE ANTWORT ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here