Sparen mit der CampingCard ACSI

0
278

Günstig unterwegs mit der CampingCard ACSI

Wir Camper sind ja durchaus ein schlaues Wölkchen – die Welt erkunden und das zu günstigen Preisen, das liegt uns am Herzen. Mit der CampingCard von ACSI ist das oft im Jahr ganz einfach möglich.

Zunächst steht die Frage im Raum – woher bekomme ich die Karte? Die Antwort ist ganz einfach. Zum einen in gut sortierten Buchhandlungen oder natürlich auch online.

Wie funktioniert die CampingCard ACSI ?

Die zum Sparen benötigte Karte findest Du in vielen ACSI Produkten, etwa dem Europaführer oder auch dem Stellplatzführer. Der Vorteil liegt hier klar auf der Hand: neben der Möglichkeit zum Sparen hast Du automatisch auch gleich eine sehr umfangreiche Sammlung an tollen Platzempfehlungen zur Hand. Und das nicht nur im wahrsten Sinne des Wortes, sondern Du hast weiter die Möglichkeit, die entsprechende App in den AppStores Deines Handys herunterzuladen.

Für apple Geräte findest Du zB die App für Dein iPhone unter diesem Link.

In dieser findest Du alle teilnehmenden Campingplätze, die in definierten Zeiträumen im Jahr eine mehr oder weniger große Ermäßigung anbieten.

Und diese Ermäßigung verhält sich so: der Übernachtungspreis startet für ein Gespann / ein Wohnmobil inkl. 2 Personen, etwas Strom, duschen und ggf einem Hund bei schlanken 12 Euro pro Nacht. Natürlich variiert dieser Preis von Platz zu Platz, die Preisspanne liegt zwischen 12 und maximal 20 Euro pro Nacht.

In der App und auch den Büchern siehst Du auf einen Blick, welcher Preis von Deinem Wunschplatz berechnet wird. Das übrigens gilt ebenfalls für einen weiteren wichtigen Aspekt: den Akzeptanzzeitraum

Kritik an der CampingCard ACSI?

Immer wieder erfährt man im Gespräch mit den unterschiedlichen Campern, dass die CampingCard ACSI nur etwas „für Rentner“ sei. Dazu darfst Du folgendes wissen: solltest Du aufgrund schulpflichtiger Kinder ausnahmslos (!) in den Ferien fahren müssen oder wollen, so ist die ACSI CC vielleicht nicht die richtige Lösung für Dich.

Seien wir ehrlich. In den Ferien sind viele Campingplätze quer durch Europa eh mehr als nur gut gebucht. Da würde sich durchaus die Frage stellen, warum sollen sie ihre Parzellen günstiger hergeben als sie müssten… Das würde sicher kein halbwegs normaler Unternehmer tun. Und so kommt es, dass eben in den Ferien in der Regel keine Rabatte gewährt werden.

Reist Du aber auch hin und wieder (oftmals reichen schon zwei bis drei kurze Fahrten im Jahr!) ausserhalb der Ferien, so solltest Du tatsächlich über die CampingCard ACSI nachdenken. Wir nehmen sie immer wieder gerne her – zum einen die App als Inspiration, zum anderen natürlich die Karte als solche, um den ein oder anderen Euro zu sparen.

Um dies möglichst ausgiebig zu machen, solltest Du die CampingCard ACSI möglichst früh im Kalenderjahr kaufen, denn die Karten sind immer jeweils pro Kalenderjahr gültig. So wirst Du beim Erwerb im Frühjahr sicher mehr Einsatzmöglichkeiten haben, als wenn Du sie Dir erst im späten Herbst zulegt.

Fazit der CampingCard ACSI

Für uns ist die CampingCard ACSI ein toller Begleiter – um wirklich günstig tolle Campinglätze zu finden und zu besuchen. Manchmal spart man mehr, manchmal weniger. Und doch sind wir auch ausserhalb der Schulferien so oft unterwegs, dass sich der Invest für die Anschaffung schnell rentiert hat.

Von uns also – klar einen Daumen hoch.

 

HINTERLASSE EINE ANTWORT ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here