HCDT19 – ein Rückblick

0
721

Kirchheim & das HCDT19 – ein wahres Fest.

Ich kann mich erinnern. Es muss der Samstag während des HC Deutschland Treffens gewesen sein. Während ca. 400 Menschen feierten, den Tag und das wunderbare Wetter genossen und das Treffen in vollem Gange war, zog ich mich für einige Minuten zurück. Irgendwo an der Seite unserer Partyhalle sass ich da – und hatte feuchte Augen. Eine gefühlt tonnenschwere Last fiel in diesem Moment von meinen Schultern und ich konnte zum ersten mal begreifen, was auf diesem Campingplatz in der Mitte Deutschlands in diesen Tagen geschah…

Ich will ehrlich sein. Vor einem Jahr trafen sich 21 Gespanne zu einem ersten Treffen. Platz gebucht. Hingefahren. Entspannung, tolle Menschen und ein paar gute Tage genossen. Völlig easy und relaxed. Danach folgten weitere Treffen. Ja, sie wurden größer. Und waren doch immer noch überschaubar. Überschaubar in der Größe und auch in der Planung.

Und jetzt – kam das HCDT19 in Kirchheim. Knapp 150 Gespanne. Ca. 400 Menschen. Was anfangs so aufregend klang, stellte sich als genau das heraus. Aufregend. Herzschlagbeschleunigend. Mit jeden Tag näher am Treffen wurde mir deutlicher bewusst, welch Verantwortung wir damit hatten. Klappt alles? Verstehen sich alle? Werden es gute Tage?

Diese Fragen wurden größer und größer. Und plötzlich sass ich im Auto. 450 Kilometer Richtung Norden. Bereits am Montag, obgleich das Treffen doch erst am Donnerstag offiziell starten sollte. Aber Melli und auch einige weitere Happys waren bereits vor Ort, also dem Karren die Sporen geben und ab nach Kirchheim.

Ich will Dich nicht langweiligen. Daher sage ich nur – jedes graue Haar, das mir wuchs, jeder Kilometer, den ich fuhr, jede Sekunde, die ich investierte – all das und noch mehr war es mehr als wert, als der oben kurz beschriebene Moment da war. Der Moment, in dem ich erkannte: es funktioniert.

Die Menschen leben den happy Camping Spirit. Sie feiern. Verstehen sich. Haben einfach eine wunderbare Zeit. Ob beim Wasserski fahren. Den Workshops. Der abendlichen Grilltafel. Die Kids waren zufrieden. Die Hunde ebenso. Und wir dann eben auch. Denn unser Antrieb war Euer Lächeln. Und das habt Ihr uns immer wieder und wieder geschenkt.

Eigentlich müsste ich an der Stelle Danke sagen. Danke für die vielen helfenden Hände. Happys, die uns unterstützten. Die auf uns aufpassten, als wir am Limit liefen. Danke an die Workshopleiter, die einen so tollen Job lieferten. Die Spanferkelgrillmeister. Die Profis vom GrillFürsten, die so tolle Sachen auf den BBQ Grills zeigten. Mark vom Erste Hilfe Zentrum Fulda. Jens, der die Kids mit seiner Hüpfburg erfreute. An jeden einzelnen, der mit seinen Ideen oder auch „nur“ seiner Anwesenheit dieses Treffen zu einem so besonderen werden liess. Doch diese Liste müsste 450 Namen lang werden. Denn ich müsste einfach jedem danken.

Und genau das möchte ich tun. Danke an jeden von Euch, der dieses Treffen mit Leben und dem happy spirit füllte.

In einer solch tollen Art, dass wir uns schon jetzt sehr auf das HCDT20 freuen. Für das übrigens die ersten Planungen bereits laufen – denn seid Euch sicher, es wird noch etwas größer, noch etwas bunter und vielleicht noch etwas geiler. Wir zumindest geben alles dafür, das sei versprochen.

Danke für unvergessliche Tage.

HINTERLASSE EINE ANTWORT ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here