Camping auf dem Campingpark Kühlungsborn

2
360
Kühlungsborn
wundervoll...

Kühlungsborn – ein Campingbericht.

Hallo liebe Freunde des verrückten Happy Campings! Ich dachte mir heute, da mich auch so viele unter meinem Foto drum gebeten haben, dass ich meine Erfahrungen aus dem Campingpark Kühlungsborn mit euch teile. Das mache ich natürlich gerne.

Meine Eltern sind gestern Abend wieder zurückgekehrt, ich war schon ein paar Tage eher wieder zurück. Doch vielleicht erzähle ich zunächst mal was von mir: Mein Name ist Moritz und ich bin 19 Jahre alt. Also einer der jüngeren hier in der Gemeinde – nehme ich mal an.

Ich bin wirklich seit klein auf vollüberzeugter Camper und reise auch immer noch mit.
Meine Eltern und ich haben mittlerweile gemeinsam einen Wohnwagen, den wir beide nutzen. Und ehrlich, ich möchte eigentlich noch kaum anderen Urlaub machen…

Wir (meine Eltern, ich und unser kleiner Wau Wau Ben) reisen mittlerweile seit 07/2012 mind. einmal jährlich zum Campingpark nach Kühlungsborn und seit dem, ja doch, hat sich einiges getan. Und wir freuen uns jedes Jahr wieder aufs neue, wenns wieder heißt: KüBo (Kühlungsborn) wir kommen.!!!

Der Campingpark Kühlungsborn

Der Platz ist echt super. Es fängt bei mir schon alleine damit an, dass ich es super klasse finde, dass der Platz eingezäunt ist. Man hat um den ganzen Platz herum Tore, die sich mit einer Chipkarte öffnen lassen. Die Chipkarte gilt auch übrigens gleich als Kurkarte.

Die Ein- und Ausfahrt mit Schranke und Kennzeichenerkennung per Kamera ist auch ein cooles Feature – siehe Bild.

Die Stellplätze sind im Komfortbereich komplett parzelliert und verfügen über na klar, Stromanschluss, aber auch einen eigenen Wasseranschluss, Abwasseranschluss und TV Anschluss. Außerdem sind die Stellplätze alle ordentlich groß und man hat genug Platz sich auszubreiten. (Man kann aber auch wählen, die sind unterschiedlich aufgeteilt nach Quadratmetern)

Die Mitarbeiter vor Ort sind alle sehr freundlich, hilfsbereit und haben auch alle ein offenes Ohr, ob es jetzt die Platzwarte sind, die Damen an der Rezeption – alle haben immer ein lächeln auf dem Gesicht – und das trotz des wirklich hohen Reisenden Aufkommens. Hut ab, liebe Damen und Herren!

Die Lage ist außerdem auch echt ideal, man verlässt den Platz Richtung Wasser und ist in guten 2 Minuten am Strand, wenn man also mal wieder vollbepackt zum Strand geht, hat man es immerhin überhaupt nicht weit.

Auf dem Platz ist so gut wie überall asphaltiert, also ein Paradies für die Kids mit ihren Gefährten was die so alles haben – find ich ja immer wieder richtig erstaunlich.

Außerdem ist der Platz wie ich finde sehr durchorganisiert, bei jeder Ankunft stellt man sich auf eine extra Spur, wo man von einem der Mitarbeiter abgeholt wird und die einen dann zum Platz begleiten, auf Wunsch einen noch einweisen, sie helfen sogar noch mit, schieben – nette Geste.

Die Sanitäranlangen

Man hat auf dem Platz drei sehr große, vor allem gepflegte und saubere Sanitäre Einrichtungen. Eins besteht schon ein bisschen länger, die anderen beiden wurden im Laufe der letzten zwei Jahre komplett erneuert. Was das angeht, also da hat man wirklich nichts zu meckern. Alle drei sind dementsprechend sehr modern und dort fühlt man sich beim betreten schon sehr wohl. Eine ordentliche Anzahl an Duschen, Toiletten, Waschplätzen erwartet einen. Man kann aber auch wenn man will, sich gegen Aufpreis eines der Mietbäder sichern.

Die Kinderbadezimmer sind ein Paradies für die kleinen, Palmenduschen, kleine Piratenschiffe als Badewannen, der Oberknaller.

Dem einen Sanitärgebäude angeschlossen ist sogar ein sog. Ostsee SPA, wo man es sich gut gehen lassen kann. Nebenan ist auch ein Fitnessstudio, dessen Nutzung aber kostet.

Übrigens: Die Gebäude werden 2x Pro Tag gereinigt.

Für die Kleinen

Die Kids haben auf dem Platz einen wirklich sehr großen und abenteuerlichen Spielplatz. Über einen großen „Bolzplatz“ der eingezäunt ist, ein großes Klettergerüst haben die Kinder wirklich alles was das Herz begehrt.

Der Platz hat ein mittlerweile sehr breit aufgestelltes Animationsteam, was die Kinder durchaus mal von Morgens bis Abends beschäftigen kann. Was dort angeboten wird an Animation ist auch echt toll, einmal die Woche kommt der Ostseekasper, dann noch ein Zauberer oder die allseits beliebte Kinder Disco.

Fakt ist, die Kinder kommen hier definitiv nicht zu Kurz.

Was sonst noch wichtig ist.

Dem Campingpark angeschlossen sind zwei Restaurants. Eins befindet sich direkt auf dem Platz und eins direkt nebenan. Man kann wählen zwischen der Deutschen Küche, oder auch Italienisch. Beide Restaurants konnten wir innerhalb dieser sechs Jahre ausprobieren und waren immer zufrieden.

Weiterhin befindet sich auch dort ein kleiner Minimarkt und ein Brötchenshop, wo man morgens Brötchen kaufen kann.

Hunde sind auf dem Platz auch sehr willkommen, für die gibt es sogar ein eigenes Hundebad! (Wie cool ist das denn? Bestimmt ein Paradies auch für Paul)

Zum Einkaufen hat man es auch nicht weit, Norma ist direkt neben der Rezeption und ein bisschen weiter auch ein Edeka. (Der Ort hat aber noch wesentlich mehr Einkaufsläden.  Grundsätzlich wird bei uns das Auto nie bewegt, wir erledigen alles mit dem Fahrrad.

Der Ort Kühlungsborn

Der Ort Kühlungsborn, kann man schon sagen lebt wirklich vom Tourismus. Eine Kilometerlange Promenade, die ich weiß gar nicht wie oft ich die schon rauf und runter gelaufen bin.

Der Strand ist auch ideal und das Zentrum ist zur Hauptsaison natürlich gut gefüllt aber auch sehenswert. Gerade den Yachthafen muss man mal gesehen haben. Dort kann man sich Abends schön gemütlich hinsetzen und doch mal das ein oder andere Alkoholische aber auch nicht alkoholische Getränk genießen.

Alles in allem ein wirklich sehr schöner Ort der auch einiges an Events zu bieten hat.

Das soll’s jetzt aber mal von mir als kleiner junger Bub gewesen sein, ich gebe euch Happys eine wirkliche Ausdrückliche Empfehlung diesen Platz mal zu besuchen! (Also die, die es noch nicht getan haben, hihi) Ich freue mich von euch zu lesen, wenn ihr auch mal da wart. Vielleicht sieht man sich ja mal.

Nun, ich bedanke mich fürs Lesen. Ich hoffe ich hab nichts vergessen. Manchmal glaube ich nämlich doch, ich bin schon älter.

Ich freue mich Teil der Gemeinde zu sein, wenn’s wieder heißt Happy Camping, achja. Und oder so.

Liebste Grüße aus dem Norden,

Moritz

2 KOMMENTARE

  1. Danke für Deinen Bericht! Wenn es uns in diese Ecke von Deutschland verschlägt, dann werden wir bestimmt versuchen dort einen Platz zu bekommen…

  2. Hallo Leute
    Ich kann euch diesen Platz nur ans Herz legen
    Wir waren im Mai da, es ist wirklich ein super Platz. Und der Ort lässt keine Wünsche offen.
    Gruß Michael

HINTERLASSE EINE ANTWORT ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here